Sauberes Trinkwasser

Die Szenen ähneln sich: ob Erdbeben, Überschwemmung, Sturm oder aber auch fehlende Infrastrukturen – zuerst wird sauberes Wasser vor Ort benötigt.
Micro Water Plant ist daher ideal für den Einsatz in Katastrophengebieten, um betroffene Menschen vor Ort preiswert und ohne großen Aufwand mit Trinkwasser aus bakteriologisch belastetem Wasser zu versorgen.

Effiziente Wasseraufbereitung

Die bisherigen Lösungen basieren meist auf Umkehrosmose-Anlagen, die neben der aufwändigen Transportlogistik einen hohen Energiebedarf und einen großen Wartungsaufwand besitzen.

Micro Water Plant ist dagegen auf Basis einer Fällungs- und Filtereinheit entwickelt und deshalb einfach zu transportieren, einzusetzen und zu warten.

Die Vorteile der Micro Water Plant

Überall, wo verschmutzte (nicht versalzte) Gewässer vorhanden sind, beinahe gleich, welchem Verschmutzungsgrad sie entsprechen, kann mit der Micro Water Plant sauberes, hygienisch einwandfreies Trinkwasser für notleidende Menschen hergestellt werden.

Das teure Bohren eines Brunnen kann entfallen.

Die Micro Water Plant ist weltweit eine der kleinsten und leistungsfähigsten Wasseraufbereitungsanlagen, mit der bis 900 Liter/h sauberes Trinkwasser hergestellt werden können.

Die Micro Water Plant kann, dank niedrigem Gewicht, mit simplen Transportmitteln auch in unwegsame Gebiete gebracht werden.

Schnelles und unkompliziertes Aufstellen und Inbetriebnahme der Micro Water Plant, auch von ungeübten Mitarbeitern. Kein Fachpersonal notwendig.

Dank des mitgelieferten Notstromaggregats kann die Micro Water Plant an jedem Ort aufgestellt werden.

In Regionen mit hoher Sonneneinstrahlung ist der Betrieb auch mit einer Solaranlage (Photovoltaik mit Speicherbatterien) möglich. Im Normalfall wird die Micro Water Plant mit Strom ab dem Netz betrieben.

Im Vergleich zu anderen Trinkwasseraufbereitungsanlagen, ist die Micro Water Plant bei vergleichbarer Stundenleistung um ca. 2/3 günstiger.

Sehr geringe Verbrauchsmaterialkosten.

Nahezu keine Verschleißteile.